Editorial

Editorial

Liebe Sportlerinnen, liebe Sportler, liebe Fans der Zugerberg Classic

Bereits zum 21. Mal findet die Zugerberg Classic nun statt! Damit steht dieses Rennen für Bergläufer und Mountainbiker definitiv als Fixstern am Zuger Sporthimmel. 1982 zum ersten Mal ausgetragen, hiess es damals noch Zugerberglauf. Den Mitgliedern des Skiclub Oberwil-Zug ist es zu verdanken, dass der Anlass ab 1996 weitergeführt wurde. Sie übernahmen die Organisation, ergänzten ihn mit dem Mountainbikerennen und tauften ihn neu Zugerberg Classic. 
In dieser Form besteht der Anlass bis heute. Für dieses Jahr hat allerdings eine kleine, aber feine Änderung stattgefunden: Der Anlass wird neu von den drei lokalen Sportvereinen Skiclub Oberwil-Zug, Veloclub Baar-Zug und RMV Cham-Hagendorn organisiert und durchgeführt. Das bewährte Konzept der letzten Jahre wird weitergeführt, so dass sich die Sportlerinnen und Sportler auf ihre neuen Bestzeiten auf den gleichen Strecken wie in den vergangenen Jahren fokussieren können. Apropos Bestzeiten: Ich habe ein wenig im Archiv geblättert und bin auf fantastische Streckenrekorde gestossen, die es noch zu schlagen gilt: auf der Bikestrecke mit 59‘59‘‘ vom Baarer Dani Suter oder auf der Laufstrecke die 26‘51‘‘ von Manfred Jauch aus Altdorf, beide Zeiten aus dem Jahr 2008. Zugegeben, das Wetter hatte sich damals von der besten Seite gezeigt, die Bikestrecke war trocken und die Temperaturen bereits frühlingshaft.
Ein solcher Anlass wäre nicht möglich ohne Sponsoren. Ich bedanke mich an dieser Stelle allen Geld- und Naturaliengebern recht herzlich und würde mich freuen, wenn Sie die eine oder andere Firma bei Ihrem nächsten Einkauf berücksichtigen.
Nicht zuletzt möchte ich dem ganzen OK und allen Helfern für ihre Arbeit danken, die sich in vielen Arbeitsstunden freiwillig für einen reibungslosen Anlass einsetzen. Dank ihnen können Sie sorgenfrei auf die Rennstrecken gehen oder sich in unserer Festbeiz verpflegen und mit Sportlern und Bekannten treffen. Für die Zukunft mangelt es dem OK nicht an Ideen, wie wir die Zugerberg Classic weiter ausbauen könnten, sei es mit neuen Kategorien für Jugendliche und Kinder oder gar mit der Integration des Zugerberg Trails, der dieses Jahr dank der Initiative der IG Mountainbike Zug entsteht.
Ich wünsche allen ein erlebnisreiches und unfallfreies Rennen und dass die gesteckten Ziele in Erfüllung gehen.

Mit sportlichen Grüssen
Reto Bühler